• Kartenbüro mit Sitz in Wien
  • Sicherer Buchungsprozess
  • Über 250 000 verkaufte Karten
  • 12 Jahre online

Serviceline

+43 660 1494 468

Send mail to manager@arteconcerto.com

Wiener Staatsoper Karten Tickets Spielplan Reservierung © iStock

Tosca

Oper in drei Akten von Giacomo Puccini

Montag

27 Dez 2021, 19:00

Staatsoper KARTEN KAUFEN >

Donnerstag

30 Dez 2021, 19:00

Staatsoper KARTEN KAUFEN >

Ticketinformationen

  • Buchungsbestätigung per Email
  • Kartenabholung an der Abendkasse


Zur Produktion

  • Spieldauer: 2 Std. 45 Min., 2 Pausen
  • Sprache: ITALIENISCH
  • Untertitel: Deutsch, Englisch, Italienisch, Französisch, Russisch, Japanisch, Spanisch, Chinesisch


Die Sopranistin Saioa Hernández ist die leidenschaftliche Titeldiva, der der charismatische Tenor Francesco Meli als ihr Liebhaber, der idealistische Maler Mario Cavaradossi, gegenübersteht. Der armenische dramatische Bariton Gevorg Hakobyan ist der bedrohliche Baron Scarpia, der böse Polizeichef, der mit brutalen Methoden sowohl Kriminelle als auch sexuelle Eroberungen umgarnt. Pier Giorgio Morandi dirigiert die mitreißende Partitur, die einige von Puccinis schönsten Melodien enthält.


Informationen zu Covid-19

Ab 1. Oktober 2021 ist der Besuch einer Veranstaltung in der Wiener Staatsoper, für Publikum ab 12 Jahren nur noch geimpft oder genesen möglich (2-G-Regel). Es gelten die in der Europäischen Union zugelassenen Impfstoffe und Gültigkeitszeiträume (voller Impfschutz). Bitte bringen Sie zum Konzertbesuch einen entsprechenden Nachweis für jeden Besucher mit.

Für Besucher unter 12 Jahren kann auch ein negativer Test vorgezeigt werden. Besucher unter 12 müssen verpflichtend einen Mund-Nasen-Schutz tragen.


Schöpfer

Giacomo Puccini (1858–1924) war zu Lebzeiten überaus populär, und seine reifen Opern haben noch heute einen festen Platz im Repertoire. Als Opernkomponist mit einem überaus originellen Talent für lyrische Melodien besaß Puccini außerdem ein meisterliches technisches Savoir-faire und ein außerordentliches Gespür für das Theater.

Der Text von Puccinis Librettisten Giuseppe Giacosa (1847–1906) und Luigi Illica (1857–1919) basiert auf Victorien Sardous Stück La Tosca, das mit der großartigen Schauspielerin Sarah Bernhardt jahrelang internationale Erfolge gefeiert hatte. Die Adaption war eine bemerkenswerte Leistung: Die fünf Akte und zweiundzwanzig Charaktere der Vorlage wurden in der vollendeten Oper auf drei Akte und neun Charaktere reduziert.